IKAÖ - Weiterbildung - DD 530


DD 530 Nachhaltige Entwicklung - Umsetzung auf regionaler Ebene: Regenerationspark Seeland (Exkursion)

"Auf dieser Erde überleben, in meiner Region lebenswert leben", dies die Vision des Projekts "Regenerationspark Seeland". Globale Vorstellungen nachhaltiger Entwicklung sollen auf regionaler/lokaler Ebene Realität werden.

Kursdaten
Freitag, 2. September 2005, ca. 9:00 bis 18:00

Worum geht es?
Die Umweltkonferenz von Rio 1992 hat die Diskussion um die "Nachhaltige Entwicklung" weltweit lanciert. Dabei hatte lokale Entwicklung lediglich eine untergeordnete Rolle gespielt. Nachhaltige Entwicklung realisiert sich jedoch letztlich auf lokaler Ebene. Unter verschiedenen Kürzeln ("Lokale Agenda 21", "Energiestadt", etc.) besteht eine Vielzahl von Vorhaben auf regionaler Ebene resp. von Gemeinden und anderen Körperschaften.

Das Projekt "Regenerationspark Seeland" versteht Regeneration biologisch wie sozial, im Bezug auf die Landschaft wie auch die Gesellschaft, im Seeland und darüber hinaus. Die ursprünglich im Rahmen eines Beschäftigungsprogramms gestartete Pflege zur Förderung der Regeneration der einzigartigen Uferlandschaft rund um den Bielersee entwickelt sich zu einem sozial-ökologischen Regenerationsprozess von Landschaft und Gesellschaft.

Was wollen wir erreichen?
Die Teilnehmenden sind vertraut mit Vorgehen und Massnahmen zur nachhaltigen Entwicklung und können das aufgegriffene Beispiel aus eigener Anschauung beurteilen. Sie erkennen Handlungsspielräume beteiligter Personen und Organisationen und die Art, wie mit Komplexität und Unsicherheit umgegangen werden kann.

Was ist der Inhalt?
Neben Zielen und Organisation stehen die folgenden Aspekte des Projekts im Vordergrund:

Die Teilnehmenden lernen während der Besichtigung und Reise die verantwortlichen Personen direkt kennen, diskutieren mit ihnen Ansätze, Aktivitäten und Erfahrungen und ziehen Lehren aus dem Erfahrenen sowohl für eigene Vorhaben wie allgemein für lokale Ansätze nachhaltiger Entwicklung.

Exkursionsleitung
Andreas Kläy, Forstingenieur ETH (Centre for Development and Environment, Universität Bern) und Kurt Rohner, Raum- und Landschaftsplaner (Gemeindeforum lebenswertes Seeland, Biel-Bienne)

ReferentInnen
Dr. Rolf von Felten (Gemeindeforum lebenswertes Seeland, Biel-Bienne)

Ort
Ins (Beginn), Biel (Abschluss). Bei schönem Wetter findet die Exkursion per Velo stattt; die Fahrräder werden zur Verfügung gestellt.

Kosten
Fr. 250.- (exkl. Mahlzeiten)

Auskünfte
Andreas Kläy (Geographisches Institut der Universität Bern, Centre for Development and Environment), Tel. 031 631 88 22,

Allgemeine Informationen und Anmeldung
Sie können bei der IKAÖ schriftliche Anmeldeunterlagen inkl. Teilnahmebedingungen anfordern oder sich online anmelden.

Interfakultäre Koordinationsstelle für Allgemeine Ökologie (IKAÖ) der Universität Bern, Falkenplatz 16, 3012 Bern

Tel. 031 631 39 51 und 031 631 39 85
Fax 031 631 87 33
Email:

Anmeldeschluss
5. August 2005


Weiterbildung IKAÖ/CDE | DD529 | DD531| DD532 | DD533



Copyright 1998-2003, IKAÖ, Universität Bern, letzte Änderung: